Dr. med. Henrik Zecha

Chefarzt Urologie und Uroonkologie

Dr. med. Henrik Zecha

Vita

  • Dr. med. Henrik Zecha ist seit 2017 Chefarzt der Klinik für Urologie und Uroonkologie.  

  • geboren in Halle (Saale), verheiratet, drei Kinder

  • Chefarzt, Klinik für Urologie und Uroonkologie, Albertinen Krankenhaus

  • Leadership program (Führungskräfteseminar und Coaching, 18 Monate)

  • Leitender Oberarzt, Stellvertretender Ärztlicher Direktor, Abteilung für Urologie und Uroonkologie, Klinikum Stuttgart

  • Oberarzt, Klinik für Urologie und Kinderurologie, St. Antonius Gronau

  • Dissertation - Thema: „High incidence of independent second malignancies after non-muscle invasive bladder cancer“, Prof. Tulio Sulser, Universitätsspital Zürich

  • Oberarzt, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Klinikum Magdeburg

  • Oberarzt, Klinikum für Urologie und Kinderurologie, Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau

  • Assistenzarzt/Facharzt, Urologische Klinik, Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

  • Assistenzarztausbildung 2 Jahre Allgemein- und Viscealchirurgie, 4 Jahre Urologie

  • Basis Examen Chirurgie

  • Ausbildungsstelle als Urologischer Assistant in der Schweiz

  • Praktisches Jahr: Klinik für Urologie und Kinderurologie, Viszeralchirurgie und Traumatologie, Martha-Maria Halle-Dölau / Innere Medizin, Neurologie, Klinik Valens Schweiz

  • Studium der Medizin an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg

  • Zivildienst im Zentrum für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universität Halle

  • Abitur

Schwerpunkte

  • Spezielle Fachqualifikationen

    • 2015 Führungs-Coaching 
    • 2012 Führungs-Coaching 
    • 2010 Console-Surgeon da Vinci - Technik
    • 2010 Interventionelle Radiologie  
    • 2009 Grundlagenkurz für Prüfärzte (GCP)
    • 2005 Rettungsmedizin 
    • 2004 DEGUM-Sonographie
  • Lehrauftrag/Ämter/Funktionen/Mitgliedschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) 
    • German Society of Residents in Urology (GeSRU) 
    • German Society of Residents in Urology (GeSRUacademics ) 
    • Europäische Gesellschaft für Urologie (EAU) 
    • European Society of Residents in Urology (ESRU)  
    • Médecins Sans Frontières (MSF) International  
    • Deutscher Alpenverein (DAV) 
    • LiScha Himalaya e.V.
    • Ärzte für Tansia  
    • DFM  
    • Rotary Club Stuttgart Weinsteige
  • Publikationsauswahl

    • Zecha H, Schmid HP, Tschopp A, Sulser T, Engeler DS.: High incidence of independent second malignancies after non-muscle-invasive bladder cancer. Scand J Urol Nephrol. 2011 Sep;45(4):245-50. doi: 10.3109/00365599.2011.562234. Epub 2011 Mar 28.
    • Zecha H., Blaut S., Nikolov N., Steinbach F.: Urinphlegmone und Abszessformationen in den Adduktorenlogen der unteren Extremitäten – eine seltene Komplikation nach TUR-P UroForum 2010, 1208-1211
    • Blaut S, Zecha H, Schneider M, Druschel S, Werner M, Lohmann J, Steinbach F.: Foreign body in proximal ureter after selective embolisation of a renal artery. Urologe A. 2008 Dec; 47(12):1607-10. doi: 10.1007/s00120-008-1886-z. German. 
    • Blaut S., Zecha H., Schneider M., Druschel S., Werner M., Lohmann J., Steinbach F.: Fremdkörpermaterial im proximalen Ureter nach selektiver Nierenarterien-Embolisation, Urologe 47, 2008, 1607-1610 
    • Engeler D., Zecha H., Schmid H.-P.: MP-19.04: High incidence of independent non-urothelial tumours in the follow up of superficial bladder cancer, UROLOGY,Volume 70, Issue3, Pages145-145 
    • Engeler D., Zecha H., Schmid H.-P.: CASE-CONTROL STUDY OF INDEPENDENT METACHRONOUS MALIGNANCIES IN NON-MUSCLE INVASIVE BLADDER CANCER PATIENTS, EUROPEAN UROLOGY SUPPLEMENTS, Volume 7, Issue 3, Pages 180-180 D. 
    • Zecha H., Engeler D., Schmid H.-P.: Case- Control Study of independent metachronous malignancies in non- muscle invasive bladder cancer patients: European Annual Congress Milano 26.03. - 29.03.2008
    • Zecha H, Schuster F, Blaut S, Steinbach F: Die flexible URS-Steintherapie weiterhin im Wandel? Deutscher Urologenkongress Stuttgart 24.09.- 27.09.2008
    • Zecha H., Blaut S., Schneider M., Rödel S., Steinbach F.: Urinphlegmone und Abszessformationen in den Adduktorenlogen der unteren Extremitäten – eine seltene Komplikation nach TUR-P- Der besondere Fall, Norddeutscher Urologenkongress, Braunschweig 14.- 16.05.2009
    • Zecha H., Schuster F., Steinbach F: Die flexible URS- Steintherapie weiterhin im Wandel, Gemeinsame Jahrestagung der Sächsischen Gesellschaft für Urologie, der Südostdeutschen Gesellschaft für Urologie und der Vereinigung der Mitteldeutschen Urologen, Chemnitz, 08.05.2009