Innere Medizin

Innere Medizin

In der Klinik für Innere Medizin werden jährlich rund 4.500 Patienten aus allen Bereichen der Inneren Medizin behandelt mit einem besonderen Schwerpunkt in den Bereichen Gastroenterologie/Hepatologie und Onkologie.

Als Klinik mit einem Versorgungsanspruch für die allgemeine Innere Medizin werden darüber hinaus in hoher Zahl auch Patienten mit Lungenerkrankungen, Infektionskrankheiten, endokrinologischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen) oder bislang noch unklaren Krankheitsbildern diagnostiziert und behandelt.

Im Rahmen des viszeralmedizinischen Schwerpunktes arbeitet die Klinik besonders eng mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie und unseren niedergelassenen onkologischen Partnern zusammen.

Gerne begrüßen wir Sie in unserer Klinik, wenn Sie oder Ihre Angehörigen medizinische Hilfe benötigen.

Krankheitsbilder

  • Erkrankungen Magen-Darm-Traktes, Leber, Pankreas
  • Tumorerkrankungen (zusammen mit der Chirurgie)
  • Unklare Symptome und Befunde wie z.B.:
    • Gewichtsverlust
    • Blutarmut
    • unklares Fieber
    • unklare Infektionen

Endoskopische Eingriffe

  • Komplette Endoskopie
    • Gastroskopie
    • Ileocoloskopie
    • Endosonographie radial und longitudinal
    • ERCP
    • Kapselendoskopie
    • Bronchoskopie
       
  • incl. aller Interventionen
    • Blutstillung
    • Polypektomie
    • Papillotomie
    • Steinextraktion
    • Stent
    • Vollwandresektionen
    • endoskopische Submukosaresektion

Diagnostik

  • Ultraschall, inklusive aller modernen Verfahren
    • Kontrastultraschall
    • Elastographie
    • Interventionen
  • H2 Atemteste
  • Computertomographie, inklusive interventioneller Verfahren
  • MRT, inklusive interventioneller Verfahren

Prof. Dr. med. Guntram Lock

Chefarzt Innere Medizin

Prof. Dr. med. Guntram Lock

Vita

  • Prof. Dr. med. Guntram Lock ist seit 2002 Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Albertinen Krankenhaus. Zu seinen Fachgebieten gehören u.a. Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Endoskopie und Ultraschall.

  • geboren in Soest/Westfalen, verheiratet, drei Kinder

  • Chefarzt in der Klinik für Innere Medizin im Albertinen Krankenhaus

  • Ärztlicher Direktor im Albertinen Krankenhaus

  • Stv. Ärztlicher Direktor im Albertinen Krankenhaus

  • Außerplanmäßige Professur, Uni Regensburg

  • Ltd. Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universität Regensburg

  • Habilitation "Gastrointestinale Funktionsstörungen bei Systemischer Sklerose", Universität Regensburg

  • Oberarzt Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universität Regensburg

  • Wissenschaftl. Mitarbeiter in der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universität Regensburg

  • Assistenzarzt Innere Medizin, Josefsklinik Offenburg/Baden

  • Promotion "Congenitaler Nystagmus", Universität Freiburg

  • Assistenzarzt Städt. Kinderklinik Nürnberg

  • Medizinstudium an der Universität Freiburg

  • Middlesex Hospital Medical School, University of London

  • Medical studies at the University of Freiburg

Schwerpunkte

  • Spezielle Fachqualifikationen

    • 2006: DEGUM III Kursleiter
    • 2000: Teilgebiet Gastroenterologie
    • 1997: Facharzt Innere Medizin mit intern. Röntgen
    • 1990: Fachkunde Notfallmedizin
  • Weiterbildungsbefugnisse

    • Common trunk Innere (zus. mit ZNA) (3 Jahre)
    • Facharzt Innere (5 Jahre)
    • Schwerpunkt Gastro (zus. mit ITS) (3 Jahre)
  • Lehrauftrag/Ämter/Funktionen/Mitgliedschaften

    • Vorsitz: Arbeitskreis Sonographie Hamburger Internisten
    • Stv. Vorsitz: Hamburger AG Gastroenterologie
    • Editor: Ultrasound International Open (Thieme)
    • Mitglied: Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselstörungen
    • Mitglied: Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
    • Mitglied: Norddeutsche Gesellschaft Gastroenterologie
    • Mitglied: Deutsche Gesellschaft Innere Medizin
    • Mitglied/Beirat: Gastro-Liga
  • Publikationsauswahl

    • Helmich F, Lock G. Burton's Line from Chronic Lead Intoxication. N Engl J Med 2018 Nov 8;379(19):e35    
    • Schröder C, Lock G, Schmidt C, Löning T, Dieckmann KP. Real-Time Elastography and Contrast-Enhanced Ultrasonography in the Evaluation of Testicular Masses: A Comparative Prospective Study.Ultrasound Med Biol. 2016 Aug;42(8):1807-15
    • Lock G, Schröder C, Schmidt C, Anheuser P, Loening T, Dieckmann KP. Contrast-enhanced ultrasound and real-time elastography for the diagnosis of benign Leydig cell tumors of the testis - a single center report on 13 cases. Ultraschall Med. 2014 Dec;35(6):534-9.
    • G. Lock, C. Schmidt, F. Helmich, E. Stolle, K.P. Dieckmann.Early experience with contrast-enhanced ultrasound in the diagnosis of testicular masses: a feasibility study. Urology 2011; 77(5):1049-53.
    • G. Lock, M. Dirscherl, F. Obermeier, C. M. Gelbmann, C. Hellerbrand, A. Knöll, J. Schölmerich, W. JilgHepatitis C - contamination of toothbrushes: myth or reality?J Viral Hepatitis 2006; 13: 571-573
    • G. Lock, Acute intestinal ischemiaBaillieres Best Practice and Research in Clinical Gastroenterology 2001; 15: 83 - 98
    • G. Lock, A. Holstege, B. Lang, J. SchölmerichGastrointestinal manifestations of progressive systemic sclerosisAmerican Journal of Gastroenterology 1997; 92: 763 - 771
    • G. Lock, M. Zeuner, B. Lang, R. Hein, J. Schölmerich, A. HolstegeAnorectal function in progressive systemic sclerosis: correlation with esophageal dysfunction?Diseases of the Colon and Rectum 1997; 40: 1328 - 1335
    • G. Lock, RH Straub, M. Zeuner, E. Antoniou, A. Holstege, J. Schölmerich, B. LangAssociation of esophageal dysmotility and autonomic dysfunction in systemic sclerosisJournal of Rheumatology 1998; 25: 1330 - 1335
    • G. Lock, M. Pfeifer, R.H. Straub, M. Zeuner, B. Lang, J. Schölmerich, A. HolstegeAssociation of esophageal dysfunction and pulmonary function impairment in systemic sclerosis American Journal of Gastroenterology 1998; 93: 341 - 345